Der Repeater Reader, die Echtzeitanzeige für das BM Netz funktioniert wieder.

Da die Aktivitäten im BM Server abgefragt werden, werden TG6 XLX und TG 9262, 99, 20 DMRplus nicht angezeigt.

 

http://rr.db0amk.de Die Live Ausgabe von DB0AMK DMR Für das DMR Relais DB0AMK im Brandmeisternetz gibt es jetzt eine kleine extra LIVE Webseite. Diese ist speziell für den mobilen Betrieb, also Smartphones gebaut und aktualisiert sich quasi in Echtzeit. Sollte die Seite hängen gibt es einen Reset-Button unten. Ist rechts unter den Links zu finden. "rr" steht für RepeaterReader eine Java Software. Diese kann sich übrigens jedermann selbst instalieren und laufen lassen, da die Informationen nicht vom Relais, sondern vom Netz-Server kommen.

Standort: Tangermünde an der Elbe in Sachsen/Anhalt.

Betriebsstätte laut Bundesnetzgentur: 39590 Tangermünde, Arneburger Str. 37

Locator: JO52XN

In Betrieb seit: 11.3.1993 (mit analog Relais) mit Betriebszeit von 24/7/365

Die Relaisfunkstelle ist zur Zeit wie folgt in Betrieb:

  • 439.025 MHz / -7,6 Mhz, Analog, Auftasten mit 1750 kHz Rufton für 100 ms oder DTMF "1"
  • 439.450 MHz / -7,6 MHz, D-Star mit Anbindung an alle bekannten Reflektorsysteme. Standart nach 120min ist DCS001T DL-Ost
  • 439.2875 MHz / -7,6 Mhz, mit den Betriebsarten : DMR, C4FM, APCO25

DMR: Standard z.Zt.   Brandmeister Netz TS1 und TS2 mit zusätzlich Refl. 4016 und DMRplus gleichzeitig QRV.

DMR+Netz, mit Heimatreflektor 94029 (Bln-Brandeb.) in TS2. mit TG99. Auf TS1 ist DL262 mit TG9262 drauf.

XLX950. Hier ist TG6 im TS 1 geschalten. Schaltbar mit 65000 Abfrage, 64001 bis 64009. Im 4007 erreicht man DB0AMK D-Star.

C4FM: mit Netzanbindung über das YSF Reflektorsystem vom User am Gerät frei schaltbar. (gewöhnlich Germany  oder Germany2)

(Das Anbindesystem FSC001 von DB0TGM oder dem Original Yaesu Wires-X System hat damit nichts zu tun, es gibt auch keine Kopplungen der Systeme).

P25: APCO P25 nur lokale Relaisfunktion, ohne Anbindung derzeit. (ungetestet mangels Geräten)

DStar: Startreflektor ist DCS001T DL-Ost. Bei Ausfall oder Wartung der 439.450 kann DStar dann hier auch auf die 439.2875 eingeschalten werden.

Analog,  1750 kHz Rufton für 100 ms oder DTMF "1" zum Auftasten. Rogerpiep und Relaisnachlaufzeit von 5 sek.

 

 

 

 

Es ist vollbracht.

Als Testbetrieb laufen derzeit beide Netze gleichzetig auf dem Relais!

Wie geht das? Wir der eigentlichen Relaissoftware sitzt nun eine weitere Software, ein Gateyway. Dieses ist zur Zeit in 3 Netz eingebucht und stellt den Traffik auf die 2 Zeitschlitze entsprechend zu. Damit es halkbwegs einfach bleibt sieht die Config wie folgt aus:

  • Das Brandmeisternetz arbeitet wie immer, auf beiden TS. (Ausnahme TG6)
  • Talkgroup 6 TG6 (ehemals Afrika) sendet jetzt in den XLX Multiprotokollreflektor 950E
  • im XLX950E kann auch das D-Star Relais mit "D95005" geschalten werden. Damit ist die Brücke DMR<>D-Star geschlagen.
  • Zusätztlich ist im TS 1 die TG9262 geschalten welche DMP+ 262 entspricht.
  • Zusätzlich ist im TS2 die TG 99 geschalten die ins DMR+ Netz Reflektor 4029 Sachsen-Anhalt geht.
  • Wer im XLX Umschalten Will sendet im TS1 als Personal Call "64001 bis 64009" was den Buchstaben A bis I entspricht.
  • Wer den XLx abfragen will sendet im TS1 "65000"
  • Wer den DMR Plus beliebig verändern will sendet auf TS2 "940xx"  z.B. 94030 für den Harz.

Zusammenfassung.

XLX950 (damit Bridge DStar) und DMR+ sind nun zusätzlich möglich..

XLX ist im TS1 realisiert mit TG6

DMR+   DL 262 ist im TS1 mit TG9262 realisiert. Reflektoren auf TG 99, Schaltbar mit 94xxx.

 

Also für DMr+ eine "9" davor.  Für den XLX eine "6" davor.

Eigentlich alles ganz einfach ?